„Wir sind davon überzeugt, dass große Weine nur durch spontane Gärung entstehen.“

Spontangärung

Für unsere Weine ist die Vergärung mittels natürlicher Hefen Voraussetzung. Sie kommen aus den besten Lagen der Mosel, daher ist es zentraler Bestandteil unserer Philosophie, dass wir auf die natürliche Hefeflora des Standorts setzen. Diese „wilden“ Hefen befinden sich auf den Beerenhäuten und im Keller und sind charakteristisch für den Standort, an dem unser Wein wächstDie Erzeugung solcher Weine erfordert nicht nur besonderes Know-how, sondern auch eine ordentliche Portion Risikofreude. Am Ende verleiht jedoch eben dieser traditionelle Herstellungsvorgang jedem einzelnen Wein einen einzigartigen Geschmack und macht ihn zum absoluten Unikat.

 

Handarbeit

Es ist unglaublich, wie viele Arbeitsschritte es braucht, um einen guten Wein zu machen. Rund 10 Mal geht ein Winzer um jeden Weinstock, bevor er die Trauben überhaupt ernten kann. Um einen guten Kabinettwein herzustellen braucht es perfekt gereifte Trauben, die bewusst von unseren Winzern ausgewählt werden. Die Trauben werden daher von Hand gelesen und sorgfältig sortiert. Das umfangreiche Wissen unserer Winzer sorgt dafür, dass mit jedem Arbeitsschritt die Qualität der Trauben und somit auch des Weines steigt.

 

Riesling

Wein wird aus Trauben gemacht. Um das zu wissen, muss man kein Weinexperte sein. Unser M°VIN wird ausschließlich aus der Rebsorte Riesling hergestellt. Wer einmal die Gelegenheit hatte in eine Rieslingtraube zu beißen der weiß, warum das einen riesigen Unterschied macht. Das sind keine Tafelträubchen, die nach Wasser schmecken. Es ist pure Frucht, ein unglaubliches Aroma springt einem entgegen. Als Nachteil der Sorte wird auf Wikipedia angegeben, dass Riesling sehr hohe Ansprüche an die Lage stellt. Da unser M°VIN jedoch aus den besten Steillagen der Mosel stammt, in denen seit Hunderten von Jahren Wein angebaut wird, stellt das für uns jedoch kein Problem dar.

 

Steillagen

Unser Wein wächst in den Steillagen Zeltinger Sonnenuhr, Graacher Himmelreich, Piesporter Goldtröpfchen und WintricherGroßer Hergott. Sie gehören zu den bekanntesten und hochwertigsten Weinbergen auf denen beste Weine mit komplexem Geschmack und expressivem Lagencharakter reifen. Die Reben gedeihen auf Devon- und Schieferverwitterungsböden. Die Lagen Zeltinger Sonnenuhr, Piesporter Goldtröpfchen und GraacherHimmelreich sind als sog. „Große Lagen“ ausgezeichnet. Alle unsere Weine stammen aus sogenannten Steillagen, also extremen Hanglagen.

Zeltinger Sonnenuhr

Zeltinger Sonnenuhr ist eine bekannte deutsche Weinlage in der Gemeinde Zeltingen-Rachtig an der Mosel. Die in der 21,5 Hektar großen Einzellage angebauten Weine sind überregional bekannt. Die Reben gedeihen im Steilhang auf Devon- und Schieferverwitterungsböden. Weine aus dieser Lage wurden vom berühmten Weinkritiker Robert Parker mit der höchsten Punktzahl ausgestattet.

Graacher Himmelreich

In der Schiefersteillage Graacher Himmelreich sind die Reben durch ihre Topografie bestens wind- und frostgeschützt. Die dadurch entstehende Bodenerwärmung bewirkt eine gleichmäßige und vollständige Reife. Viele Wasseradern sorgen für eine optimale Versorgung der Rebstöcke. Die renommiertesten Weingüter bauen dort ihren Wein an.

Piesporter Goldtröpfchen

In Form eines Amphitheaters erstreckt sich die 66 Hektar große Weinlage an einem Steilhang oberhalb des Ortes Piesport in vor allem südöstlicher Ausrichtung. Sie ist wie das Graacher Himmelreich und die Zeltinger Sonnenuhr als „Große Lage“ ausgezeichnet. Der Verband deutscher Qualitätsweingüter nennt so die hochwertigsten deutschen Weinberge in denen beste Weine mit komplexem Geschmack, expressivem Lagencharakter und besonderem Reifepotenzial reifen.

Wintricher Großer Herrgott

Wärme, Kühle, Sonneneinstrahlung, Boden, all dies hat Einfluss auf den Charakter eines Weines. Der Wintricher Herrgott ist eine Weinlage im Moselort Wintrich, in der beste Rieslingweine reifen. Die Parzelle, aus der unser M°VIN stammt, ist ein besonders steiles Stück des Herrgotts. Gib die Koordinaten, die du auf der Banderole am Flaschenhals findest, doch einfach mal bei Google Maps ein.